Erstellen der Nebenkosten­abrechnung

Vermieter, Mieter, Mietvertrag und allgemein Daten der Abrechnung

Allgemein Hinweise


Das erstellen einer Nebenkostenabrechnungen kann grundsätzlich jeder selbst in die Hand nehmen. Im Internet gibt es eine vielzahl von Excel-Tabellen, welche sie hierbei bereits deutlich unterstützen. Rechtlich gilt es sich an die vom Gesetzgeber zur Verfügung gestellten Paragraphen zu halten. Die Abrechnung muss jährlich erfolgen, weiter gibt es dabei die Fristen für Nebenkostenabrechnungen einzuhalten. Ansonsten müssen die Betriebskosten des Objekts richtig erfasst und verrechnet werden. Die Betriebskosten der Nebenkostenabrechnung teilen sich "umlegbare Nebenkosten" und "nicht umlegbare Nebenkosten". Welche Kosten auf den Mieter umgelegt werden können und welche nicht erfahren sie im Nebenkosten1x1.

Notwenidge Angaben - eine rechtskräftige Abrechnung


Bei Nebenkostenabrechnungen gibt Angaben, ohne welche sie nichts rechtskräftig ist. Hierbei gilt es besonders die Frist zur Erstellung einer Nebenkostenabrechnung zu beachten, kurz gesagt: Abrechnungen die nicht innerhalb eines Jahres zugestellt wurden müssen vom Mieter nicht mehr beglichen werden.

Zusammengefasst ergibt sich für die Erstellung folgendes:


  • Die Abrechnung der Nebenkosten muss jährlich erfolgen
  • Allgemeine Angaben wie Adresse des Mieters und Rechnungsadresse
  • Auflistung der Betriebskosten des Objekts
  • Auflistung der Betriebskosten des Mieters
  • Angabe des Verteilerschlüssels der einzelnen Kostenpunkte
  • Angabe zur Vorauszahlung
  • Gesamtbetrag / Differenz
  • Form und Schrift müssen verständlich und nachvollziehbar sein.
Werden diese Punkte nicht beachtet kann es zu Problemen kommen. Um dies zu vermeiden bieten wir ihnen mit unserer App die Möglichkeit Nebenkostenabrechnungen zu erstellen, welche zu einer rechtskräftigen Abrechnung führen.

Erstellen von Nebenkostenabrechnungen mit unserer App


Das erstellen einer neuen Nebenostenabrechnung sollte mit dem Abgleich der Daten vom Mietvertrag beginnen.
Adressen von Vermieter und Mieter, Zeitraum der Abrechnung können bequem über Formulare und Datepicker eingeben werden.
Zudem wird das erstellen der Nebenkosten durch Features wie der Wiederverwendung von bekannten Adressen oder dem Telefonbuchzugriff erleichtert.

Zur Erstellung der Nebenkosten nötige Informationen wie Daten der Mieter
Geben sie zunächst Daten wie Adresse Mieter und Vermieter ein
Die Mietdauer wird verwendet um die Betriebs- bzw. Nebenkosten zu berechnen
Eingabe von Einzug und Auszug zur Berechnung der Nebekosten nach Mietdauer
Betriebskosten der Nebenkostenabrechnung einstellen
Die berechnung der Betriebskosten kann individuel eingestellt werden.
Erfassen sie die Nebenkostenvorauszahlung, von welchen die Betriebskosten abgezogen werden, wie es ihnen beliebt.
Zum Erfassen der Nebenkostenvorauszahlung bietet die Software ihnen zwei Möglichkeiten. Zum einen lassen sie die Vorauszahlung berechnen, zum anderen geben sie den Betrag direkt ein.